Jugendclub

Die Jugendclubs Krefeld und Mönchengladbach

Für Jugendliche ab 15 Jahren

Die Mitgliedschaft in unserem Jugendclub bietet allen 15- bis 26- jährigen theaterinfizierten jungen Menschen die Möglichkeit zu stark vergünstigten Preisen ins Theater zu gehen und bei gemeinsamen Vorstellungsbesuchen, unseren THEATERSPOTS, auch andere theaterinteressierte Jugendliche kennenzulernen.

Zudem eröffnen wir jungen Leuten kreativen Freiraum, um sich auszuprobieren und erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. Wir machenTheater von, mit und für Jugendliche! In unseren Clubs bieten wir die Gelegenheit, dass Theater aktiv mitzugestalten und unter professioneller Anleitung ein Schauspiel-, Musical- oder Tanzstück selbst zu erarbeiten, das dann auf einer unserer Theaterbühnen aufgeführt wird.

Voraussetzung zur Teilnahme an einem Bühnenprojekt ist die regelmäßige aktive Anwesenheit bei Proben, die auch am Wochenende und in den Ferien stattfinden. Für alle die erst einmal in die Theaterarbeit hineinschnuppern möchten, bieten wir in dieser Spielzeit einwöchige Ferienworkshops an.

Anmeldeflyer für eine Mitgliedschaft in den Jugendclubs sind mit Beginn der neuen Spielzeit an den Theaterkassen in Krefeld und Mönchengladbach erhältlich.

 
Opener für alle Jugendclubber

Am Fr. 15.09.2017 um 16:30 Uhr starten wir mit allen Jugendclubbern und denen, die es noch werden wollen,
im Glasfoyer des Theater Krefeld in die Spielzeit. Wir möchten unsere Angebote vorstellen, alle Fragen beantworten und uns gemeinsam auf den Generalprobenbesuch von Heinrich von Kleists Der zerbrochne Krug einstimmen. Anschließend lassen wir den Abend bei Gesprächen und kleinen Snacks ausklingen.
 

Theaterspots

Gemeinsam ins Theater

Für alle Studierende, Auszubildende und theaterinteressierte Jugendliche ab 15 Jahren, die dem Jugendclub als Zuschauer beitreten möchten und die gemeinsame Theaterabende spannend finden, laden unsere Theaterpädagoginnen einmal im Monat zu Diskussionen, Workshops oder Interviews, sowie zu Vorstellungsbesuchen ein:

Oktober 2017 Theater Mönchengladbach
So. 22.10.2017 um 16.00 Uhr | Sinfonie des Lebens | Ballett von Robert North

November 2017 Theater Mönchengladbach
Fr. 10.11. 2017 um 19.30 Uhr | Die Wiedervereinigung der beiden Koreas | Schauspiel

Januar 2018 Theater Krefeld
So. 14.01.2018 um 16.00 Uhr | Hamlet | Oper

März 2018 Theater Mönchengladbach
Sa. 24.03.2018 um 19.30 Uhr | Antigone | Schauspiel

März 2018 Theater Krefeld
Sa. 24.03.2018 um 18.00 Uhr | Otello darf nicht platzen| Oper

April 2018 Theater Krefeld
So. 22.4.2018 um 19.30 Uhr | Orpheus und Eurydike | Oper/Ballett

Mai 2018 Theater Mönchengladbach
So. 27.05.2018 um 16.00 Uhr | Unterwerfung | Schauspiel

Juni 2018 Theater Krefeld
So. 17.06.2018 um 19.30 Uhr | Minna von Barnhelm | Schauspiel

Romeo und Julia auf dem Dorfe

Premiere: Theater Mönchengladbach | Studio | am 24.06.2018

Tanz-Theaterproduktion des Jugendclubs Mönchengladbach
Nach der Novelle von Gottfried Keller
Leitung: Silvia Behnke

Inspiriert von Gottfried Kellers gesellschaftskritischer Novelle aus dem Jahre 1875 widmet sich Silvia Behnke und der Jugendclub Mönchengladbach, dem zeitlosen Schicksal einer Liebesgesichte voller Hindernisse und Magie, in der zwei junge Menschen, gewachsen inmitten von Hass und Niedertracht, trotz alledem der liebevoll zärtlichen Zuneigung, Fürsorge, Vertrauen und Hingabe zueinander fähig sind.
 

 
Gemeinsam mit den Jugendlichen möchte Silvia Behnke mit den Ausdruckmitteln des Tanzes und des szenischen Spiels für diese Geschichte einen neuen fantasievollen, poetischen und zeitgeistigen Raum schaffen.

„Diese Geschichte zu erzählen, würde eine müßige Nachahmung sein, wenn sie nicht auf einem wirklichen Vorfall beruhte, zum Beweise, wie tief im Menschenleben jede jener Fabeln wurzelt, auf welche die großen alten Werke gebaut sind.“
(Gottfried Keller: Romeo und Julia auf dem Dorfe)
 
Regelmäßige Proben: Samstags von 11-18 Uhr & einige Ferientage

Frühlingserwachen

Premiere: Fabrik Heeder in Krefeld im Sommer 2018

Jugendclubproduktion Krefeld
Leitung: Maren Gambusch

„Parantatatam, etwas möchte beginnen.
Etwas – möchte von außen nach innen.
Etwas – möchte von innen nach außen.
Etwas will sich mit Etwassen austauschen,
denn – etwas ist erwacht.
Etwas – hat jetzt lang genug im Dunkeln verbracht.
Etwas – hier drin will zerspringen und zerfetzen.
Etwas steht jetzt auf und wird sich nie wieder setzen.“
(Shaban & Käptn Peng)

In der Spielzeit 2017/18 nimmt der Jugendclub Krefeld Frank Wedekinds Frühlingserwachen als Ausgangspunkt für die Stückproduktion. Das Thema der «Kindertragödie» ist eine Zeit im Leben, in der alles glitzert, alles intensiv ist: die Pubertät.
 
 

Aus all den ersten Malen, all den Verwirrungen und Wachstumsschmerzen ist der Stoff gemacht, der aktuell ist, solange irgendwo jemand jung ist.
 
Getrieben vom Hunger nach Leben und auf der Suche nach Antworten sind Melchior, Moritz, Wendla, Martha, Ilse und die anderen Charaktere des Stückes. Eins ist klar: von ihren Eltern bekommen sie diese Antworten nicht, auch nicht von ihren Lehrern.

Sie rebellieren, sie lehnen sich auf gegen die Erwartungen und Moralvorstellungen der Gesellschaft, sie verlieben und verlieren sich. Gemeinsam mit ihnen wollen wir mithilfe eigens komponierter Musik, einer Fülle von persönlichen Erfahrungen und selbst hergestellten Videos in dieser Spielzeit ergründen, was es (uns) bedeutet, heute jung zu sein.
 
Regelmäßige Proben: Dienstags 17:30- 20:30 Uhr & einige Samstage

Musical-Dance-Gruppe

Für Jugendliche ab 12 Jahren

Auch in dieser Spielzeit werden im Theater wieder heiße Rhythmen erklingen, wenn sich die Musical-Dance-Gruppe immer mittwochs trifft. Silvia Behnke, Theaterpädagogin und ehemalige Solotänzerin, lädt hierzu alle zwischen 12 und 26 Jahren ein, die schon immer mal tanzen lernen wollten und Lust auf Musicalnummern sowie andere Choreografien haben. Die erarbeiteten Choreografien werden dann bei den unterschiedlichsten Anlässen präsentiert.
 
 
 
Erstes Treffen: Mi, 30.08.2017
Aufgeteilt sind die Teilnehmer in zwei Gruppen: 16.30-17.45 Uhr und 18.00-20.00 Uhr

Alle, die Spaß am Tanzen haben, einfach melden unter: silvia.behnke@theater-kr-mg.de
 
 
 
 
 

Schauspielprojekt in den Herbstferien

In Krefeld

In diesem Herbstferienworkshop wird dann mit Szenen aus Heinrich von Kleists Der zerbrochne Krug experimentiert.

Wie spielen Körpersprache und Stimme zusammen? Was schärft unsere Wahrnehmung? Wie spinne ich eine Intrige, mache eine Liebeserklärung, breche eine Auseinandersetzung vom Zaun oder formuliere meine Wünsche, Träume und Visionen?
Gemeinsam werden Möglichkeiten gesucht, die eigenen Ideen szenisch umzusetzen.

2. Herbstferienwoche (30.10-3.11.2017) jeweils von 11-17 Uhr, Vorstellungsbesuch am 3.11.2017, 19.30 Uhr.

Anmeldung unter: maren.gambusch@thater-kr-mg.de

Theaterscouts

Für theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler

Einen exklusiven Einblick erhalten interessierte Schüler*innen, die sich für das Theater begeistern und sich als Theaterscout an ihrer Schule engagieren möchten. Bei dem alljährlichen Treffen der Theaterscouts mit den Dramaturgen der jeweiligen Sparte, dem Besucherservice und der Theaterpädagogik erhalten sie spannendes Insiderwissen über Themenschwerpunkte der Produktionen unseres neuen Spielplans und können mit diesem Wissen Lehrer und Mitschüler ihrer Schule umfangreich informieren.

Um sich selber ein Bild machen zu können und dies authentischer zu vermitteln, werden sie via Newsletter zu hausoffenen Haupt- und Generalproben eingeladen.

Damit in der Schule bekannt wird, an wen man sich bei Theaterfragen wenden kann, erhält jeder Theaterscout ein Plakat mit seinem Porträt, Namen und einer E-Mail-Adresse für das Schwarze Brett seiner Schule.

Und um den Rausch eines Vorstellungsbesuches zu erleben, erhalten sie, als kleines Dankeschön, für jede Produktion einmalig eine Freikarte.

Theaterspatzen

Für Kinder ab sechs Jahren

Der Kinderchor Theaterspatzen bietet schon den Kleinsten die Möglichkeit, die eigene Stimme kennenzulernen und erste szenische Erfahrungen zu machen. So sind Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren herzlich eingeladen, Mitglieder der Theaterspatzen zu werden, den Kontakt zum Theater aufzubauen und ein aktiver Teil des szenischen Kinderchors des Musiktheaters zu werden.

Denn als Kinderchor und Kinderstatisten haben die Spatzen in den vergangenen Spielzeiten unter anderem bereits in: Die Hochzeit des Figaro, Norma, Der Rosenkavalier, Dogville und Frau Müller muss weg mitgewirkt. Aktuell kann man einen Großteil des Kinderchores in der Oper Hänsel und Gretel erleben. Unter der erfahrenen Anleitung der Sängerin Susanne Seefing erhalten die Theaterspatzen professionelle Stimmbildung und szenischen Grundunterricht. Gemeinsam studieren sie Lieder, sowie kleine Szenen und Sketche ein.

Weitere Infos und Anmeldung unter: theater.spatzen@theater-kr-mg.de