AGB

I. GELTUNGSBEREICH:
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen der Theater Krefeld und
Mönchengladbach gGmbH (nachfolgend „Theater“) und ihren Besucherinnen und Besuchern (nach-
folgend „Besucher“).

II. WISSENSWERTES: Das Theater informiert darüber hinaus insbesondere in seinen Spielzeitbroschüren sowie unter www.theater-kr-mg.de über alles Wissenswerte, etwa den Spielplan, die Besetzung, den Ticketverkauf, die Ticketpreise, über Ermäßigungen, Abonnements, Vorverkaufszeiträume, über Park- und Anreisemöglichkeiten sowie über weitere Serviceleistungen.

III. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN
1. Ticketkauf: Tickets können an der Tages- und Abendkasse, über die Homepage des Theaters, über
die Ticketportale AD ticket GmbH und ReserviX GmbH sowie über sonstige Vorverkaufsstellen
gekauft werden. Tickets sind auszuhändigen, sobald die Zahlung erfolgt ist. Auf Wunsch können
Tickets zur Abholung hinterlegt oder versandt werden. Hinterlegte Tickets sind bis spätestens
30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse abzuholen. Sollen Tickets versandt
werden, ist das Theater berechtigt, eine Kostenpauschale zu erheben. Tickets dürfen ohne vorherige
Zustimmung des Theaters nicht weiterveräußert werden.
2. Rücknahme/Umtausch: Tickets werden grundsätzlich nicht zurückgenommen. Insbesondere
begründen Änderungen der Besetzung oder der Anfangszeiten keinen Anspruch auf Rücknahme.
Auch besteht kein Anspruch auf Umtausch eines Tickets.
3. Reservierung: Reservierte Tickets sind innerhalb von sieben Tagen zu bezahlen. Andernfalls
verfällt die Reservierung. Werden Tickets weniger als sieben Tage vor der Vorstellung reserviert,
ist eine gesonderte Absprache zu treffen.
4. Ermäßigung: Die Ermäßigungsberechtigung ist beim Ticketkauf sowie beim Einlass nachzuwei-
sen. Ermäßigte Tickets können nur auf aus gleichen Gründen ermäßigungsberechtigte Personen
übertragen werden.
5. Ticketverlust: Bei Verlust eines Tickets wird ein Ersatzticket gegen eine Kostenpauschale lt.
Preistabelle nur ausgestellt, soweit der Besucher nachweist oder glaubhaft macht, welches Ticket
er erworben hat. Werden für denselben Platz sowohl das Originalticket als auch das Ersatzticket
vorgelegt, hat der Besitzer des Originaltickets Vorrang. Das Theater ist nicht zur Prüfung verpflichtet,
ob der Besitzer das Originalticket rechtmäßig besitzt. Der Besitzer eines Ersatztickets
hat auch keinen Anspruch auf Zuteilung eines anderen Platzes.
6. Verspätung: Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Nacheinlass nach Beginn einer Veranstaltung. Trifft ein Besucher erst nach Beginn der Veranstaltung ein, kann er mit Rücksicht auf die anderen Besucher und auf die Arbeit der Künstler nur in Abhängigkeit der Entscheidung und nur
unter Führung des Servicepersonals den Zuschauerraum betreten und einen zugewiesenen Platz
einnehmen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die gekaufte Platzkategorie.
7. Abbruch einer Veranstaltung: Wird eine Vorstellung aus anderen Gründen als aufgrund höherer Gewalt in der ersten Vorstellungshälfte abgebrochen, werden die Tickets gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgenommen oder für andere Veranstaltungen eingetauscht. Der Erstattungsanspruch verfällt, wenn er nicht spätestens 14 Tage nach dem Abbruch der Veranstaltung durch Vorlage des Tickets geltend gemacht wird.
8. Ausfall einer Veranstaltung: Der Ausfall einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt begründet keinen Ersatzanspruch. Fällt eine Veranstaltung aus anderen Gründen als aufgrund höherer Gewalt aus, werden die Tickets gegen Tickets für eine andere Veranstaltung derselben Produktion umgetauscht. Ist das nicht möglich, wird der Eintrittspreis erstattet.
9. Sitzplatz: Ein Sitzplatzwechsel ist grundsätzlich nur mit Zustimmung des Theaters möglich. Soweit ausnahmsweise ein erworbener Sitzplatz aus technischen oder künstlerischen Gründen nicht zur Verfügung stehen sollte, wird dem Besucher ein adäquater Ersatzplatz zugewiesen.
10. Bild- und Tonaufzeichnungen: Bild- und Tonaufzeichnungen während der Veranstaltung sind nicht gestattet. Zuwiderhandlungen können Schadenersatzansprüche auslösen.
11. Hausrecht: Das Theater übt in seinen Spielstätten das Hausrecht aus. Es ist daher berechtigt, störende Personen des Hauses zu verweisen, Hausverbote auszusprechen bzw. andere geeignete
Maßnahmen im Rahmen dieses Hausrechtes zu ergreifen.
12. Haftung: Grundsätzlich haften das Theater sowie seine Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung wegen Verletzungen von Leben, Körper und Gesundheit bleibt unberührt.
13. Garderobe: Jacken, Mäntel und ähnliche Garderobenstücke sowie Rucksäcke, größere Taschen
und Schirme sind an der Garderobe abzugeben. Mit Ausnahme der Sinfoniekonzerte in der
Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach ist die Garderobengebühr im Eintrittspreis enthalten.
Die Garderobe wird gegen Vorlage der Garderobenmarke ohne Nachprüfung einer Berechtigung
zurückgegeben. Mit Aushändigung der Garderobenmarke übernimmt das Theater die Haftung für
eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung der Aufbewahrungspflicht bis zu einer Haftungsgrenze von 1.500,00 EUR pro Person. Die Haftung ist beschränkt auf den Zeitwert des Garderobenstückes. Von der Haftung ausgenommen sind Wertsachen aller Art.
14. Datenschutz: Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zweck der vertraglichen
Beziehung gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Besucher haben jederzeit die Möglichkeit, der Datenspeicherung zu widersprechen.
15. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Das Theater ist weder bereit, noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle teilzunehmen.

IV. BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR ABONNEMENTS: Ergänzend zu den vorstehenden
allgemeinen Bedingungen gelten für Abonnements die nachfolgenden besonderen Bedingungen.
1. Laufzeit, Verlängerung, Kündigung: Abonnements gelten für die Spielzeit, für die sie erworben werden. Sie können bis zum 31. Mai einer jeden Spielzeit schriftlich durch eigenhändige Unterschrift gekündigt werden. Nicht gekündigte Abonnements verlängern sich automatisch um eine weitere Spielzeit.
2. Übertragbarkeit: Abonnements sind übertragbar. Ermäßigte Abonnements allerdings nur auf
aus gleichen Gründen ermäßigungsberechtigte Personen. Wird die Differenz zum Vollpreis gezahlt,
kann die Übertragung auch auf nicht ermäßigungsberechtige Personen erfolgen.
3. Umtausch: Abonnenten mit Theaterabonnements von 10 Veranstaltungen und Konzertabonnenten können viermal je Spielzeit einen Termin gegen einen anderen tauschen. Theaterabonnentenmit weniger Veranstaltungen können zweimal pro Spielzeit tauschen. Premieren-Abonnenten können alle Veranstaltungstermine tauschen. Der Umtausch muss der Theaterkasse bis spätestens 12 Uhr des Vortages der Veranstaltung bekannt gegeben werden. Pro Umtausch und je Ticket ist eine Umtauschgebühr lt. Preistabelle zu zahlen.
4. Umtauschschein: Bei einem Umtausch wird ein Umtauschschein erstellt. Umtauschscheine
können nicht für Sonderveranstaltungen und nur für eine Veranstaltung der gleichen Preisstufe
eingesetzt werden. Barauszahlungen in Höhe des Wertes des Umtauschscheins erfolgen nicht.
Werden die Umtauschscheine nicht bis spätestens zum 31. Oktober der folgenden Spielzeit für
eine Veranstaltung innerhalb der neuen Spielzeit eingesetzt, verfallen sie.

V. INKRAFTTRETEN: Diese Geschäftsbedingungen sind mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 in Kraft
getreten.

Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH

Datenschutzerklärung
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten werden von der  Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH sehr ernst genommen.
Es ist daher für uns ein wichtiges Anliegen, dass Sie wissen wie wir Ihre, uns anvertrauten Daten erheben, verarbeiten und speichern.

Die folgende Erklärung soll Ihnen einen Überblick darüber geben, wie wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten gewährleisten.

Datenerhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten
Personenbezogene Daten sind Angaben über sachliche oder persönliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.
Wir erfassen und verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie Tickets an den Theaterkassen kaufen, oder die Online-Reservierung nutzen.
In beiden Fällen erfragen wir Ihren Namen, Ihre Anschrift, Telefonnummer und gegebenenfalls Ihre Emailadresse.
Diese Daten werden erfragt, um den Ticketkauf abzuwickeln, Sie über spezielle Angebote des Theaters zu unterrichten, sofern Sie dieser Maßnahme ausdrücklich zugestimmt haben und um Sie bei Vorstellungsausfall oder –änderungen rechtzeitig informieren zu können.

Beim Erwerb von Tickets über das Internet werden Ihre Daten auf den Servern der Fa. AD-Ticket GmbH, Kaiserstr. 69 in 60329 Frankfurt und der Fa. Kachel GmbH, Rolandsweg 65b in 33102 Paderborn verarbeitet.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH vertreten durch den Generalintendanten und Geschäftsführer Michael Grosse und den Geschäftsführer Michael Magyar.

Die gesetzlichen Bestimmungen des BDSG und des Telekommunikationsgesetz zum Datenschutz werden sowohl von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch von unseren externen Dienstleistern eingehalten.

 

Datenweitergabe Ihrer Daten an Dritte
Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.
Eine Übermittlung erfolgt lediglich wenn
– Sie dieser Weitergabe ausdrücklich zugestimmt haben
– dies zum Kauf oder Abwicklung Ihrer Reservierung notwendig ist
– eine gesetzliche, gerichtliche oder behördliche Verpflichtung besteht
– es notwendig ist, um eine missbräuchliche Nutzung der angebotenen Dienstleistungen und Services zu unterbinden

 

Löschen Ihrer Daten
Wenn Sie mit der Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten nicht mehr einverstanden sind, werden wir Diese unverzüglich löschen, bzw. ändern sobald eine entsprechende Mitteilung Ihrerseits eingeht.

 

Links zu externen Webseiten
Unser Internetauftritt verfügt über Links zu anderen Webseiten.
Für die Inhalte dieser Webseiten zeichnet die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH u.U. nicht verantwortlich. Gleiches gilt für die Datenschutzmaßnahmen der entsprechenden Webseitenbetreibern.

 

zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz
Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf

 

Änderung unserer Datenschutzerklärung
Wir behalten uns das Recht vor, unser Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, sofern dies aufgrund der technischen Entwicklung erforderlich wird.
Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.