Alessandro Borghesani

Biografie

Alessandro Borghesani stammt aus Italien, wo er auch seine tänzerische Ausbildung erhielt. Von 2007 bis 2009 studierte er an der Hamlyn School in Florenz klassischen Tanz. Während dieser Zeit tanzte er bereits in der Junior Company mit und war u.a. in Choreografien von Robert North, John Neumeier und George Balanchine zu sehen.
2008 erhielt er ein Tanzstipendium für das Hamburg Ballett. Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Alessandro Borghesani Mitglied des Ballettensembles des Theaters Krefeld und Mönchengladbach, seit 2014 als Solotänzer. Dank seine Musikalität, tänzerischen Ausdruckskraft und Persönlichkeit vermag er es, jugendliche Liebhaber- und Heldenrollen ebenso wie Charakteraufgaben stets überzeugend zu verkörpern.
2018 wurde er mit dem Joachim-Fontheim-Preis geehrt und erhielt zum dritten Mal den Theater-Oscar der Rheinischen Post.