Andrew Storer

Biografie

Der gebürtige Engländer Andrew Storer studierte Bühnen- und Kostümbild an der Wimbledon School of Art in Großbritannien. Seine ersten Bühnenausstattungen übernahm er für das London Contemporary Dance Theatre und das Ballet Rambert. Für den Choreografen Robert North hat er über 30 Bühnen- und Kostümbilder geschaffen, u.a. für die abendfüllenden Ballette „Elvira Madigan“ am Royal Danish Ballet, „Romeo and Juliet“ und „Offenbach“ (Grand Théâtre Genf, Arena di Verona und Scottish Ballet), „Living in America“, „Love, Life and Death“, „Russian Story“ und „Eva“ (Oper Göteborg). Am Grand Théâtre de Bordeaux zeichnete er für die Ausstattung von Strawinskys „Pétroushka“ verantwortlich. Weitere Ausstattungen: „Short Cuts“ (Arena di Verona), „Bach Dances“ (Semperoper Dresden) und „The Snowman“ (Scottish Ballet). Eine Zusammenarbeit mit den Choreografen Christopher Bannerman, Mark Morris und Wayne Sleep und Ausstattungen vieler Opernproduktionen führten ihn u.a. an das English National Ballet, an die Staatsoper Hannover, an das Stuttgarter Ballet, Théâtre du Capitole Toulouse, Teatro dell′Opera Rom, Teatro San Carlo Neapel, Spoleto Festival, Ballet Toscana Florenz und Teatro Regio Turin. Zahlreiche preisgekrönte Fernsehausstattungen (BBC). Andrew Storer ist Dozent an der Royal Scottish Academy of Music and Drama in Glasgow.