Martin Maier-Bode

Biografie

Martin Maier-Bode wurde 1966 in Düsseldorf geboren, ist aufgewachsen in Neuss und inzwischen wohnhaft in Düsseldorf.

Seit Oktober 2014 ist Maier-Bode Mitglied des Kom(m)ödchen-Ensembles und als Autor und Kabarettist am aktuellen Kom(m)ödchen-Programm „Deutschland gucken“ beteiligt.
Von November 2009 bis August 2014 war Maier-Bode Künstlerischer Leiter der Distel in Berlin und in dieser Funktion Autor und Regisseur vieler Distel-Programme.

 

Maier-Bode ist Autor einiger Kabarett- und Comedyformate im TV. So ist er seit Anfang 2010 der Chefautor des MDR-Kabarettformats „Kanzleramt Pforte D“ mit Lothar Bölck und Michael Frowin. Im September 2015 ist mit „Voll krass deutsch“ Maier-Bodes erstes eigenes Buch im Eulenspiegel-Verlag erschienen.

Als Regisseur hat er unter anderem für die Distel-Berlin, das Rheinische Landestheater Neuss, die Schlossfestspiele Neersen, den Henri-Nannen-Preis im Hamburger Schauspielhaus, das Theaterschiff Hamburg und viele namhafte Kabarettisten gearbeitet.