fbpx

Feiern Sie Silvester im Theater!

Neujahrskonzert 2022

3. Sonderkonzert 21/22

2021 jährte sich der Geburtstag von Astor Piazzolla zum 100. Mal, Heinrich Band wäre 200 Jahre alt geworden. Beide verbindet das Instrument Bandoneon. Heinrich Band, Krefelder Musiker, Musiklehrer und Musikalienhändler, erfand es einst, indem er das Instrument Concertina weiterentwickelte. Während Band sein gesamtes Leben in seiner Geburtsstadt verbrachte, gelangte das Instrument Bandoneon gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf verschlungenen Wegen nach Südamerika, wo es durch Astor Piazzolla und seinen „Tango nuevo“ zum zentralen Instrument der argentinischen Tangomusik wurde. Diesen doppelten Geburtstag von Piazzolla und Band wollten GMD Mihkel Kütson und die Niederrheinischen Sinfoniker mit ihrem Neujahrskonzert 2021 feiern, die Coronavorschriften verhinderten dies. Stattdessen darf sich das Publikum nun am 1. Januar 2022 – als quasi Abschluss des zurückliegenden Jubiläumsjahres – auf viel leidenschaftliche Tangomusik von Astor Piazzolla freuen, darunter natürlich „Libertango“ und „Adios nonino“. Solist am Bandoneon ist Kaspar Uljas, ein Experte für argentinische Bandoneonmusik mit Auftritten in Europa, Russland, Argentinien und Palästina.

Als Gruß zum berühmten Neujahrskonzert in Wien spielen die Niederrheinischen Sinfoniker außerdem einige schwungvolle Melodien der Strauß-Dynastie.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!