fbpx

Beatriz Filipe Moura

Biografie

Beatriz Filipe Moura begann mit 9 Jahren am Musikkonservatorium von Covilhã (Portugal) Violine zu spielen. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen bei Professoren wie David Lefèvre, Gerardo Ribeiro, Ulf Schneider, Laurent Breuninger, Haroutune Bedelian, Tanja Becker-Bender, u.a. teil. Sie spielte in verschiedenen Orchestern, wie dem Portugiesischen Jugendorchester, dem Südklassik-Orchester, dem Ensemble-Orchester, der Camerata Gareguin Aroutiounian (auch als Solistin) und unter der musikalischen Leitung von Dirigenten wie Jean-Marc Burfin, Peter Stark, Dinis Sousa, Jan Wierzba, Daniele Rustioni, u.a. 2018 war sie Teil des Internationalen Orchesterinstituts Attergau (IOIA), wo sie mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker gearbeitet hat, und außerdem 2019 Teil des Mediterranean Youth Orchestra, wo sie mit Mitgliedern des London Symphony Orchestra gearbeitet hat. 2017 begann Beatriz Filipe Moura ihr Bachelorstudium an der „Superior School of Music“ in Lissabon (ESML) in der Klasse von Tamila Kharambura und war 2019/2020 Erasmusstudentin an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig in der Violinklasse von Friedemann Wezel.

Seit 2019 hat sie Gastverträge im Portugiesischen Symphonieorchester. Beatriz Filipe Moura erhielt 2021 eine lobende Erwähnung beim Wettbewerb „Young Musicians Prize“ in Portugal. Außerdem gewann sie ebenfalls 2021 den vom Kiwanis Club Lübeck-Hanse vergebenen Kiwanis-Preis. Im Oktober 2020 begann sie ihr Masterstudium an der Musikhochschule in Lübeck in der Klasse von Elisabeth Weber. In der Spielzeit 2021/2022 ist sie Akademistin (1. Violine) der Niederrheinischen Sinfoniker, einem Teil des Projektes Das Junge Theater.

 

 

Das Junge Theater Krefeld und Mönchengladbach wird gefördert vom NRW KULTURsekretariat und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!