fbpx

Eva Spott

Biografie

Eva Spott wurde 1960 in Krefeld geboren und studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg Schule in München.
Nach Engagements in Darmstadt und Mainz ging sie 1996 für 10 Jahre an das Düsseldorfer Schauspielhaus, wo sie unter anderem mit Regisseuren wie Anna Badora, Michael Simon und Jürgen Gosch zusammenarbeitete.

Es folgten freiberufliche Jahre mit Gastengagements in Köln, Freiburg, Essen und Graz, Film-, Fernseh- und Sprecherrollen, Tätigkeiten als Kostümbildnerin, Coach und Theaterarbeit mit Jugendlichen, bevor sie sich 2010 wieder in ein festes Engagement am Theater Krefeld und Mönchengladbach begab. Dort gespielte Rollen sind unter anderem die Ranjevskaja in Der Kirschgarten, Claire Zachanassian in Besuch der alten Dame, Klytaimestra in der Orestie, Lady Macbeth, Frau Marthe in Der Zerbrochene Krug und Martha in Wer hat Angst vor Virginia Woolf, als Rosa in Raub der Sabinerinnen und als Maria Callas in dem Musiktheater Meisterklasse.

Zudem gastiert sie regelmäßig am Oldenburgischen Staatstheater, zur Zeit als Dr. Litten in dem Theaterstück Gott von Ferdinand Schirach.

2020 und 2021  las Eva Spott bei den Festivals „Wege durch das Land“ und „Literarischer Sommer“ aus Fontanes Stechlin und Die Dirigentin von Maria Peters.

www.eva-spott.de

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!